Meine Leistungen

Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

DIN EN ISO 9001:2015

Die DIN EN ISO 9001:2015 ist seit September 2015 in Kraft und löst somit die DIN EN ISO 9001:2008 nach einer Übergangsfrist bis zum 14.09.2018 ab.

Die novellierte Norm folgt einer neuen Struktur ( High Level Structure ) und passt sich damit in Begriffen und Definitionen an andere Managementsysteme an. Sie ist geprägt durch einen prozessorientierten und risikobasierten Ansatz.

Die oberste Leitung wird bezüglich Verantwortung und Mitwirkung stärker einbezogen. Den Kontext der Organisation verstehen, die interessierten Parteien und Leistungsindikatoren bestimmen sind nur einige der neuen Anforderungen.

§2 a ApBetrO

Die am 12. Juni 2012 in Kraft getretene novellierte Apothekenbetriebsordnung fordert von allen Apotheken ein Qualitätsmanagementsystem (QMS).

Dies bedingt zusätzlich zur täglichen Umsetzung aller relevanter Richtlinien und Gesetze die intensive Beschäftigung mit allen Arbeitsabläufen in der Apotheke, die Festlegung von Anforderungen und Abläufen in Verfahrensanweisungen und vielfältige Dokumentationspflichten.

Datenschutz im Gesundheitswesen

BDSG / EU-DSGVO

Im Grundgesetz der BRD ist das Recht jedes Einzelnen auf informationelle Selbstbestimmung Teil des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Somit ist jede Art von Datenerhebung, -speicherung und -weitergabe ohne Einwilligung des Betroffenen (§4 BDSG) verboten.

Besonders Unternehmen im Gesundheitswesen sind verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um Kunden- und Patientendaten zu schützen (§ 3 Absatz 9 BDSG). Verstöße werden mit hohen Bußgeldern geahndet, Schadensersatzansprüche des Betroffenen sowie Ansehensverlust des Unternehmens verursachen hohe Folgekosten.

Es gilt also, vorzubeugen und Schaden vom Unternehmen abzuwenden.

Benötigen Sie Unterstützung & Umsetzungskompetenz für Ihr Qualitätsmanagement oder Ihren Datenschutz?

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich freue mich, von Ihnen zu hören.



Sie möchten mehr Informationen zu mir?

>>Mein Profil